Gastprofessuren

Portrait

Prof. Dr. Lea Hellmüller (HS 2017)
ist Assistant Professor an der University of Houston, wo sie am Aufbau eines Global Media Research Center mitwirkt. Parallel dazu ist sie Co-Leiterin eines 25 Länder umfassenden Netzwerks zur Erforschung des Einflusses von journalistischen Einstellungen auf die Nachrichteninhaltsproduktion.

Portrait

Prof. Dr. James Painter (HS 2017)
ist Senior Researcher am Reuters Institut for the Study of Journalism (RISJ) der Universität Oxford und war in den vergangenen 8 Jahren Direktor des Journalism Fellowship Programme des RISJ. Herr Painter beschäftigt sich mit der Berichterstattung zum globalen Klimawandel und zu Umweltproblemen.

Portrait

Prof Dr. Dorothee Arlt (FS 2017)
ist am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Bern tätig. Ihre Forschungsaktivitäten beziehen sich auf die Inhalte sowie der Rezeption und Wirkung medialer Kommunikation mit Fokus auf Politik, Energie und Klimawandel.

Portrait

Prof. Dr. Elad Segev (FS 2016)
ist Associate Professor am Department of Communication der Tel Aviv University. Er forscht zu Kultur und nationaler Identität, Globalisierung, internationalen Nachrichten, Suchmaschinen und Suchstrategien, Digital Divide sowie Netzwerkanalyse und Data Mining.
Kolumne (PDF, 426 KB)

Portrait

Prof. Dr. Hartmut Wessler (FS 2016)
ist Professor am Institut für Medien- und Kommunikations-
wissenschaft der Universität Mannheim. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen politischer Kommunikation, transnationaler Kommunikation und der Analyse klassischer und neuer Formen von Öffentlichkeit.
Kolumne (PDF, 86 KB)

Portrait

Prof. Dr. Jolanta Drzewiecka (HS 2015)
ist Senior Assistant Professor und Intercultural Communication Chair an der Università della Svizzera italiana, Lugano. Sie forscht zur medialen Konstruktion, Repräsentation und Aushandlung ethnischer, nationaler und kultureller Identitäten u.a. von Migranten.
Kolumne (PDF, 52 KB)

Portrait

Dr. Thomas Zerback (HS 2015/ FS 2016)
ist akademischer Rat am Institut für Kommunikations-
wissenschaft und Medienforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seine Forschungsschwerpunkte liegen vor allem in den Bereichen Medienrealität, Mediennutzung und Medienwirkung.
Kolumne (PDF, 86 KB)

Portrait

Prof. Dr. Christiane Eilders (FS 2015)
ist Professorin für Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Universität Düsseldorf. Sie forscht in den Bereichen politische Kommunikation und europäische Öffentlichkeit. In jüngster Zeit widmet sie sich speziell der Partizipation mit Neuen Medien wie Blogs oder Social Networks.
Kolumne (PDF, 180 KB)

Portrait

Dr. Kati Förster (HS 2014)
war wissenschaftliche Mitarbeiterin (Post-Doc) am Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien und beschäftigte sich dort vor allem mit Media Brand Management, Markenwahrnehmung, Brand Communities und Social Media Marketing.
Kolumne (PDF, 117 KB)

Portrait

Prof. Dr. Helmut Scherer (FS 2014)
ist Professor für Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Hochschule für Musik, Theater und Medien, Hannover. Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Rezeptionsforschung, Medienwirkungsforschung, Politische Kommunikation, Öffentlichkeit und öffentliche Meinung. Kolumne

Portait

Prof. Dr. Constanze Rossmann (HS 2013)
ist Professorin für Kommunikationswissenschaft mit den Schwerpunkt Soziale Kommunikation an der Universität Erfurt. Ihr wichtigster Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich der Gesundheitskommunikation.
Kolumne (PDF, 22 KB)

Portrait

Prof. Dr. David Nicolas Hopmann (HS 2012)
ist Associate Professor für Medien und Politik am Zentrum für Journalismus der Süddänischen Universität in Odense. Er beschäftigt sich mit der Produktion, den Inhalten und den Effekten politischer Medienberichterstattung.
Kolumne (PDF, 10 KB)

Portrait

Prof. Dr. Johannes M. Bauer (FS 2011)
ist Professor am Department of Media and Information an der Michigan State University. Seine Forschungsschwerpunkte sind Governance von Informations- und Kommunikations-industrie, internationale Telekommunikationsforschung, Informations- und Kommunikationsökonomie.
Kolumne (PDF, 35 KB)

Portrait

Prof. Dr. Jesper Strömbäck (HS 2011)
ist Professor für Journalismus am Department of Media and Communication der Mid Sweden University. Seine Forschungsschwerpunkte sind u.a. politischer Nachrichten-
journalismus und Wahlkampfberichterstattung, politisches Marketing, Kampagnenführung und politische Public Relations. Kolumne (PDF, 13 KB)

Portrait

Prof. Dr. Tilo Hartmann (FS 2011)
ist Professor am Department of Communication Science an der Freien Universität Amsterdam. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte liegen in der Rezeptions- und Wirkungsforschung, der Medienselektionsforschung, der Massenkommunikationsforschung, der Methodenausbildung und Datenanalyse. Kolumne (PDF, 16 KB)

Portrait

Prof. Dr. Andreas Fahr (HS 2010)
ist Professor für Empirische Kommunikationsforschung an der Universität Fribourg. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte liegen in der Rezeptions- und Wirkungsforschung, der Medienpsychologie, der Werbewirkungsforschung, den quantitativen empirischen Methoden und der Datenanalyse. Kolumne (PDF, 12 KB)

Portrait

Prof. Dr. Marcus Maurer (HS 2009/FS 2010)
ist Professor für Kommunikationswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen: politische Kommunikation, Medienwirkungsforschung, nonverbale Kommunikation sowie empirische Methoden.
Kolumne (PDF, 60 KB)

Portrait

Dr. Stefanie Averbeck-Lietz (FS 2008/HS 2009)
ist Professorin für Kommunikations- und Medienwissenschaft mit dem Schwerpunkt Medienwandel am Zentrum für Kommunikations-, Medien- und Informationsforschung der Universität Bremen. Sie arbeitet zu kommunikationssoziologischen und medienhistorischen Fragen. Kolumne (PDF, 30 KB)

Portrait

Prof. Dr. Christian Steininger (FS 2009)
ist externer Lehrbeauftragter am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien. Seine Forschungs- und Lehrschwerpunkte liegen in den Bereichen Medien- und Kommunikationstheorien, Medienökonomie und der politischen Ökonomie der Medien.
Kolumne (PDF, 30 KB)

Portrait

Prof. Dr. Lars Willnat (HS 2008)
ist Professor an der  Syracuse University. Zu seinen Kompetenzfeldern gehören seine disziplinenübergreifende Kenntnis empirischer Methoden, eine breite Kenntnis der Theoriebestände in der internationalen, interkulturellen und ländervergleichenden Kommunikationsforschung.
Kolumne (PDF, 16 KB)

Portrait

Dr. rer. pol. Frank Habann (FS 2008)
hat seit Beginn des Wintersemesters 2010/11 eine Professur für Medienwirtschaft an der Hochschule Offenburg. Herr Habann verfügt über langjährige Forschungserfahrung sowie Beratungskompetenz in den Gebieten Makroökonomie und Medienmanagement.
Kolumne (PDF, 16 KB)

Portrait

Prof. Dr. Claes de Vreese (HS 2007)
leitet an der Universität Amsterdam die Amsterdam School of Communications Research (ASCoR). Er erforscht politischen Journalismus, Wahlkampagnen sowie Inhalte und Wirkungen der Nachrichtenmedien auf Bevölkerungsmeinung und Bevölkerungsverhalten.
Kolumne (PDF, 50 KB)

Portrait

Prof. Dr. Dirk Tänzler (FS 2007)
beschäftigt sich in Forschung und Lehre schwerpunktmässig im Bereich der politischen Soziologie, insbesondere zum Verhältnis von Politik und Medien. 2004 habilitierte er sich an der Universität Konstanz mit der Arbeit «Theatrokratie. Zur Kritik der politischen Ästhetik» (venia legendi) in Allgemeiner Soziologie.

Portrait

Prof. Dr. Klaus-Dieter Altmeppen (SS 2006)
ist Inhaber des Lehrstuhls für Journalistik II an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Er forscht in den Gebieten Journalismusforschung (Kommunikatorforschung), Medienökonomie, Medienmanagement, Public Relations und Organisationskommunikation. Kolumne (PDF, 34 KB)

Portrait

Prof. Dr. Kurt Luger (WS 2005/2006)
ist Professor für Transkulturelle Kommunikation am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg. Als Spezialist für inter- bzw. transkulturelle Kommunikation sowie für Fragen der Entwicklungskommunikation nahm er schon verschiedentlich Gastprofessuren wahr.
Kolumne (PDF, 17 KB)

Portrait

Prof. Dr. Michael Latzer (WS 2004/2005)
ist seit 2008 Professor für Kommunikationswissenschaft und Ableitungsleiter für „Medienwandel und Innovation“ am IKMZ. Schwerpunkte seiner Forschungstätigkeit sind Europäische Informationsgesellschaft, Politische Ökonomie, Regulierungstheorie sowie Digitale Ökonomie.
Kolumne (PDF, 36 KB)

Portrait

Prof. Dr. Hans-Jörg Stiehler (SS 2004)
wurde 1993 zum Professor für Empirische Kommunikations- und Medienforschung der Universität Leipzig berufen (emeritiert seit Sommersemester 2017). Herr Stiehler forscht u.a. zum Thema Medienrezeption.
Kolumne (PDF, 34 KB)

Portrait

Prof. Dr. Rudolf Renger (WS 2003/2004)
ist seit 2010 Professor für Kommunikationswissenschaft und Leiter der Abteilung Journalistik an der Universität Salzburg. Lehr- und Forschungsschwerpunkte von Herrn Renger sind Theorien und Methoden, Kommunikatorforschung, Interkulturelle Kommunikation, Medien und Populärkultur.
Kolumne (PDF, 34 KB)

Portrait

PD Dr. Jutta Röser (SS 2003)
ist seit dem Sommersemester 2012 Professorin für Kommunikationswissenschaft an der Universität Münster. Frau Röser verfügt über eine umfangreiche Lehr- und Forschungserfahrung insbesondere in der Rezeptions-, der Mediengewalt- und der Gender-Forschung.
Kolumne (PDF, 33 KB)

Portrait

Prof. Dr. Günter Bentele (WS 2002/2003)
war Professor für Öffentlichkeitsarbeit/PR an der Universität Leipzig. Seine Forschungsschwerpunkte waren Kommunikationstheorie, Semiotik, Mediensprache, Mediennutzungsforschung und Organisationskommunikation/
Public Relations.
Kolumne (PDF, 55 KB)

Portrait

Prof. Dr. Ulrich Sarcinelli (SS 2002)
war ordentlicher Professor für Politik und Kommunikation an der Universität Koblenz-Landau und Direktor des Frank-Loeb-Instituts. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören: Politische Kommunikationsforschung, politische Theorie/Demokratietheorie, politische Kultur und Politikvermittlung. Kolumne (PDF, 35 KB)

Portrait

Prof. Dr. Hannes Haas † (WS 2001/2002)
war Professor für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien. Im Mittelpunkt seiner Forschungstätigkeit standen: Medien- und kommunikationshistorische Fragestellungen, Journalismus- bzw. Kommunikatorforschung, Medientheorie, PR, Kommunikationsprognostik. Kolumne (PDF, 30 KB)

Portrait

Dr. Rudolf Stöber (WS 2000/2001)
ist seit April 2002 Inhaber des Lehrstuhls Kommunikations-
wissenschaft an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Herr Stöber hat vor allem in den Gebieten neue Medien, Kommunikation und sozialer Wandel, Theorie und Geschichte von Öffentlichkeit und öffentlicher Meinung und politische Kommunikation anhaltend geforscht. 

Portrait

Prof. Dr. Stefan Müller-Doohm (SS 2000)
lehrt seit dem Wintersemester 1974 an der Universität Oldenburg Soziologie mit dem Schwerpunkt Interaktions- und Kommunikationstheorien. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den folgenden Bereichen: soziologische Theorien/
Gesellschaftstheorie, Kommunikationsforschung, Medientheorie, Kultursoziologie, Intellektuellensoziologie.

Portrait

PD Dr. Frank Marcinkowski (SS 2001, WS 2003/04–HS 2007)
lehrt und forscht seit 2017 am Institut für Sozialwissenschaften der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen: Kommunikations-, Medien- und Öffentlichkeitstheorien, politische Kommunikation, Medieninhalte sowie gesellschaftliche Folgen der Medienentwicklung.

Portrait

PD Dr. Rüdiger Schmitt-Beck (SS 2002)
ist Inhaber des Lehrstuhls für Politische Wissenschaft I-Politische Soziologie der Universität Mannheim. Er forscht zu verschiedensten Facetten des Wählerverhaltens und der politischen Kommunikation.