Regeln zum Programmwechsel

Die in den Studienplänen angegebenen Modulgruppen beinhalten folgende Module:

Modulgruppe Module
Methoden und Forschungslogik

Multivariate Statistik
Wissenschaftstheorie und Forschungslogik

Forschungsbereiche der Kommunikationswissenschaft Wahlvorlesungen aus dem allgemeinen Angebot des IKMZ
Qualifizierung … Spezialisierte Seminare
Forschungskompetenzen … Spezialisierte Forschungsseminare
Abschluss Masterkolloquium
Masterarbeit


Bei einem Übertritt vom konsekutiven Master in einen neuen Spez.Master werden folgende erbrachte Leistungen aus dem konsekutiven Masterprogramm anerkannt bzw. übernommen (alle ECTS-Werte gemäss originaler Belegung).

Die Bestehensvoraussetzungen innerhalb der Modulgruppen der neuen Spez.Master und die Mindestanzahl an ECTS-Punkten gesamt (siehe Studienpläne) sind in jedem Fall zu beachten!

  • Multivariate Statistik
  • Wissenschaftstheorie und Forschungslogik
  • Wahlvorlesungen
  • Forschungsseminar (wenn mit der korrekten Passung im FS19 gewählt und im HS19 abgeschlossen)
  • Seminar (eines zum Füllen der fehlenden Punkte als Differenz zwischen Forschungsseminar alt und Forschungsseminar neu)
  • Beim Übertritt in den Mono-Master «Internet & Society» (120 ECTS-Punkte) kann ein weiteres Seminar aus dem alten Angebot (9 ECTS-Punkte) anerkannt werden, wenn es in englischer Sprache absolviert wurde.

Folgende Module sind ab HS19 explizit ausschliesslich aus dem neuen Angebot zu belegen:

  • Spez.Seminar (mindestens ein spezialisiertes Seminar aus dem jeweiligen exklusiven Spez.Master-Angebot)
  • Masterkolloquium (aus dem jeweiligen exklusiven Spez-Master-Angebot)
  • Masterarbeit (Betreuung gemäss Belegung Masterkolloquium)