Portrait

Lisa Schwaiger, MA

Assistentin / Research and Teaching Assistant

Tel.: +41 44 635 20 85

Raumbezeichnung: AND 2.86

l.schwaiger@ikmz.uzh.ch

Forschungsschwerpunkte

Digitale Öffentlichkeiten, Strukturwandel der Öffentlichkeit, Organisationskommunikation, Klassische Theorien der Soziologie

Curriculum Vitae

Seit Februar 2018: Assistentin und Doktorandin am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung IKMZ / Universität Zürich (Lehrstuhl Mark Eisenegger, Abteilung Öffentlichkeit und Gesellschaft)

2017-2018: Assistentin und Doktorandin am Fachbereich Kommunikationswissenschaft / Paris Lodron Universität Salzburg (Lehrstuhl Mark Eisenegger, Abteilung Organisationskommunikation)

Seit 2016: Lehrbeauftragte an Hochschulen in Österreich und der Schweiz (Universität Zürich, FH Kalaidos Zürich, Universität Salzburg, Privatuniversität Schloss Seeburg, Salzburg)

2014-2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Privatuniversität Schloss Seeburg (Salzburg)

2013-2016: Masterstudium Soziologie / Paris Lodron Universität Salzburg

2013-2015: Studienassistentin am Fachbereich Politikwissenschaft und Soziologie / Paris Lodron Universität Salzburg

2011-2013: Bachelorstudium Soziologie / Paris Lodron Universität Salzburg

Publikationen

2018: Social Media. In: fög – Forschungsinstitut Öffentlichkeit und Gesellschaft/UZH. Qualität der Medien. Schweiz – Suisse – Svizzera. Jahrbuch 2017. Basel: Schwabe, S. 41-60. (Zusammen mit Daniel Vogler, Lucie Hauser)

2016: Buchrezension von Duttweiler, Stefanie/Gugutzer, Robert/Passoth, Jan-Hendrik/Strübing, Jörg (Hg.): Leben nach Zahlen. Self-Tracking als Optimierungsprojekt. In: Sociologia Internalis 54 (1-2), S. 155-211.

Konferenzbeiträge

2019: The impact of different media repertoires on the reputation of the Catholic Church in Austria. 69thAnnual International Communication Association (ICA) Conference, Washington DC, USA (accepted). (Zusammen mit Daniel Vogler, Jörg Schneider, Mark Eisenegger, Mihael Djukic)

2019: Zur Etablierung «alternativer Medien» in digitalisierten Öffentlichkeiten – Eine Bestandsaufnahme für Deutschland, Österreich und die Schweiz. 64. Jahrestagung der DGPuK, Münster, Deutschland (accepted).

2019: Mediale Berichterstattungsqualität in digitalisierten Öffentlichkeiten: Die Rolle des gesellschaftlich Relevanten auf Facebook. 64. Jahrestagung der DGPuK, Münster, Deutschland (accepted). (Zusammen mit Andrea Häuptli)

2019: Das social network als empirischer Wirklichkeitsausschnitt für die qualitative Sozialforschung: Plädoyer für eine stärkere Interpretationsleistung und Theoriebezug bei der Auswertung von Big Data. 2. Tagung des Netzwerks Qualitative Methoden, Salzburg, Österreich (accepted).

2019: «Gegen den Mainstream»: Eliten- und Medienkritik in digitalen Öffentlichkeiten. Tagung „Protestkommunikation: Umstrittene Legitimität politischer Öffentlichkeit in digitalen und urbanen Räumen“, Universität Salzburg, Österreich (accepted).

2018: Die Lüge im digitalen Zeitalter – Simmel und die «geheime Gesellschaft». Mediensymposium Luzern: „Digitaler Strukturwandel. Historische Verortung, Modelle und Konsequenzen“, Schweiz.

2018: Wandel gesellschaftlicher Ideologien – Wandel der Organisationen. Jahrestagung der DGPuK Fachgruppe PR/Organisationskommunikation, Stuttgart, Deutschland. (Zusammen mit Mark Eisenegger, Daniel Vogler)

2018: The Effect of Media Reputation on the Perception of the Catholic Church in Austria. 7th European Communication Conference (ECREA) "Centres and Peripheries: Communication, Research, Translation", Lugano, Schweiz. (Zusammen mit Mihael Djukic, Daniel Vogler, Jörg Schneider, Mark Eisenegger)

2018: Zwischen Selbstbestimmung und sozialem Druck: Subjektive Grenzen der (Selbst-)Optimierung und Digitalisierung des Alltags. 63. Jahrestagung der DGPuK, Mannheim, Deutschland.

2018: «Big Politics»: Politische Vernetzung in digitalisierten Gesellschaften. 63. Jahrestagung der DGPuK, Mannheim, Deutschland.

2016: Experimentelle Erhöhung der psychologischen Sicherheitsüberzeugung bei High-Reliability Teams durch Simulationstraining. Wunsch oder Wirklichkeit? Herbsttagung der wissenschaftlichen Kommission Personal, Paderborn, Deutschland. (Zusammen mit Thomas Schneidhofer, Achim Hecker)

Lehre

Social Media Kommunikation von Organisationen (HS 18/FS 19 – Forschungsseminar Universität Zürich)

Medienqualität im digitalen Zeitalter (FS 18/HS18 – Forschungsseminar Universität Zürich, zusammen mit Prof. Dr. Mark Eisenegger und Andrea Häuptli)

Reputation und Resonanz von Organisationen im digitalen Zeitalter (FS 18 – Seminar Universität Zürich, zusammen mit Prof. Dr. Mark Eisenegger)

Qualitative Methoden (HS 17 – Proseminar Universität Salzburg)

Öffentlichkeitssoziologie (HS 17 – Konversatorium Universität Salzburg, zusammen mit Prof. Dr. Mark Eisenegger)

Organisationskommunikation (HS 17 – Bachelorseminar Universität Salzburg, zusammen mit Prof. Dr. Mark Eisenegger)

Medialisierungsforschung (FS 17 – Proseminar Universität Salzburg, zusammen mit Prof. Dr. Mark Eisenegger)

Qualitative Methoden (FS 17 – Seminar Privatuniversität Schloss Seeburg, Salzburg)

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten (HS 16 – Seminar Privatuniversität Schloss Seeburg, Salzburg)