Corinne Schweizer

Corinne Schweizer, Dr. des.

Postdoktorierende / Postdoctoral Scholar

Tel.: +41 44 635 20 77

Raumbezeichnung: AND 3.80

c.schweizer@ikmz.uzh.ch

 

CURRICULUM VITAE

 

Wissenschaft

2017-2019 Wissenschaftliche Oberassistentin, Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung (IKMZ), Universität Zürich.
2015-2017 Teaching Fellow, Department of Media and Communications, London School of Economics and Political Science (LSE).
2011-2016 Doktoratsstudium in Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, UZH. Abschlussarbeit: Öffentliche Rundfunkorganisationen als Media Commons?

Wissenschaftliche Assistentin, IPMZ, UZH (2011-2016).

Forschungsassistentin, Department of Communication & Media, Universität Fribourg. Forschungsprojekt: Service public im internationalen Vergleich (2015).

Visiting Research Student, Department of Media & Communications, Goldsmiths, University of London (2014).

Mentoring Programm des Schweizerischen Nationalfonds für Nachwuchsforscherinnen in der Schweiz (2012-2014).

2003-2010 Lizentiatsstudium (kombinierter MA & BA Abschluss) in Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Wirtschafts- und Politikwissenschaften, UZH. Abschlussarbeit: Regulierung der digitalen TV-Distribution in der Schweiz.

Forschungstutorat, IPMZ, UZH. Forschungsprojekte: Foreign News in Swiss Television, and Political Communication Cultures in Western Europe, both funded by the Swiss National Science Foundation (2007-2008).

Lehrtutorat, IPMZ, UZH (Frühling 2007).

Austauschstudium, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Universität Lausanne (Herbst 2008), und Institut für Journalismus und Kommunikationswissenschaft, Universität Hamburg (Frühling 2006).

Medienindustrie

2003-2010 Reporterin, Neue Luzerner Zeitung.
2005-2006 Praktikantin, Neue Zürcher Zeitung, Generalsekretariat der SP Schweiz, Landwirtschaftlicher Informationsdienst.

ÄMTER & AKTIVITÄTEN

 

2015-heute Administratorin & Workshop Organisatorin der Ulrich Saxer Stiftung zur Förderung des publizistik- und kommunikationswissenschaftlichen Nachwuchses. 
2013-2019 Co-Sprecherin der Fachgruppe Medienstrukturen, -politik, und -geschichte der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung.
2013-2014 Mitglied des Organisationsteams der Jahreskonferenz 2014 der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung in Zürich.
2013-2015 Vorstandsmitglied (Vertreterin der Doktorierenden) im Graduate Campus, der Plattform zur Förderung von Nachwuchsforschenden, Qualitätsentwicklung, und Dialog mit der Öffentlichkeit der UZH.
2011-2015 Vorstandsmitglied von IPMZ Alumni, der Organisation der Ehemaligen des IPMZ.
1998-2004 Trainerin und Wertungsrichterin im Geräteturnen der Frauen in der Schweiz.

LEHRE

 

Class Teacher Award des Department of Media and Communications, vergeben durch das Teaching and Learning Centre of the London School of Economics and Political Science (2017).

Teaching Skills Certificate, vergeben durch die Fachstelle Hochschuldidaktik der Universität Zürich (2014). 

 

Medien- und Kommunikationspolitik

BA-Vorlesung Einführung in die Medienpolitik (14x90min). Gehalten im Herbst 2011 (mit M. Puppis), Frühling 2014, Frühling 2015, Herbst 2017, und geplant im Herbst 2018, an der UZH.

BA-Forschungsseminar zum Öffentlichen Rundfunk im digitalen Zeitalter (28x90min). Gehalten 2012-2013, an der UZH.

MA-Seminar zu Aktuellen Problemen der Rundfunkregulierung (14x90min). Gehalten im Frühling 2018, an der UZH.

MSc-Vorlesungen und Seminare zu Contemporary Media Policy Issues: Public Service Media, Telekommunikationsregulierung, Zugang zur Infrastruktur, Inhaltsregulierung (4x150min). Gehalten 2015-2017, an der LSE.

 

Sozialwissenschaftliche Theorien

Seminare zur MSc-Vorlesung Theories & Concepts I (11x90min). Gehalten im Herbst 2016 (3 Gruppen), und Herbst 2017 (3 Gruppen), an der LSE.

Seminare zur MSc-Vorlesung Theories & Concepts II (11x50min). Gehalten im Frühling 2016 (2 Gruppen), und Frühling 2017 (2 Gruppen), an der LSE.

Lektürekurse zur BA-Vorlesung Einführung in die Publizistikwissenschaft III – Theorien und Konzepte (11x50min). Gehalten im Frühling 2012 (2 Gruppen), und im Frühling 2013, an der UZH.

 

Sozialwissenschaftliche Methoden

Survey & Questionnaire Design Workshop (2x90min) für MSc-Studierende. Gehalten im Frühling 2016 (4 Gruppen), and im Frühling 2017 (4 Gruppen), an der LSE.

Seminar zu Inhaltsanalyse für BA-Studierende (14x90min). Gehalten im Frühling 2007, an der UZH.

Workshop in Policy Analysis (240min) für Doktorierende. Gehalten im Frühling 2016 und 2017, an der LSE.

 

Betreuung und Bewertung

Betreuerin für drei Masterarbeiten an der UZH, und 30 MSc Dissertationen an der LSE. Betreuerin von Studierenden in Forschungsprojekten.

Beisitzerin in mündlichen Abschlussprüfungen für Lizentiatsstudierende verschiedener Disziplinen an der Philosophischen Fakultät der UZH.

FORSCHUNG

 

  • Medienpolitik und -regulierung
  • Öffentlicher Rundfunk
  • Mediendiskurse über gesellschaftliche Themen
  • Vergleichende Forschung
Projekttitel Zeit Partner Finanzierung
Regulierung der digitalen TV-Distribution im revidierten RTVG 2009-2010 - -
Pressediskurs zum öffentlichen Rundfunk im digitalen Zeitalter 2012-2014

L. d’Haenens (Uni Leuven), 
C. Bijnens (Europäische Kommission)

IPMZ
Öffentliche Rundfunkorganisationen als Media Commons? 2013-2017 - -
Regulierungsmonitoring (Lizenzierung, Finanzierung öffentlicher Rundfunk, Medienförderung) 2013-2014

M. Künzler (HTW Chur),
M. Puppis (Uni Fribourg),
S. Studer (BAKOM)

BAKOM
Schweizerische Medienlandschaft 2015

S. Studer (BAKOM),
M. Puppis (Uni Fribourg),
M. Künzler (HTW Chur)

BAKOM
Service public im internationalen Vergleich 2015 M. Puppis (Uni Fribourg) BAKOM
Pressediskurs zur Migration an der Balkanroute 2015-2016 L. Chouliaraki, M. Georgiou, R. Zaborowki, G. Horvath,  T. Stolic (alle LSE),
and S. Vico (Goldsmiths)
Dept. of Media & Comms (LSE)
Medienpolitische Anordnungen der chinesischen Regierung 2017-2018 X. Li (LSE) Dept. of Media & Comms (LSE)

PUBLIKATIONEN

 

Artikel in Fachzeitschriften

Schweizer, C., Puppis, M., Künzler, M., Studer, S. (2014): Blast from the Past? A Comparative Analysis of Broadcasting Licensing in the Digital Era. In: Journal of Information Policy 4, S. 507-528. DOWNLOAD

 

Eingereicht / in Vorbereitung

Schweizer, C. (in Vorbereitung, 2019): Pluralität der Medien und Rundfunk in Europa. Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften 60 (2019), Special Issue zum Thema „Medienethik - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk“.

Schweizer, C., Bijnens, C., d’Haenens, L. (in Vorbereitung): Market Distortion or We versus Google? The public debate on Public Service Broadcasting in the Digital Age.

Schweizer, C., Horvath, G., Stolic, T., Vico, S. (in Vorbereitung): Public Sphere(s) along the Balkan Route: How Serbian, Hungarian, and German Newspapers discuss the “Refugee Crisis”. 

 

Buchkapitel

Schweizer, C. (forthcoming): Analysing Text and Talk II: Preparing and Conducting Media Content Analysis. In: Van den Bulck, H., Puppis, M., Donders, K., Van Audenhove, L. (Hrsg.): The Palgrave Handbook of Methods for Media Policy Research. Houndsmill, Basingstroke: Palgrave.

Schweizer, C., Puppis, M. (2018): Public Service Media in the “network” era: A comparison of remits, funding, and debates in 17 countries. In Lowe, G., Van den Bulck, H., Donders, K. (Hrsg.): Public Service Media in a Networked Society. Ripe@2017. Göteborg: Nordicom, S. 109-124. DOWNLOAD

Schweizer, C. (2015): Public Service Media and the Commons. Crossing Conceptual and Institutional Boundaries. In Lowe, G., Yamamoto, N. (Hrsg.): Crossing Borders and Boundaries in Public Service Media. Ripe@2015. Göteborg: Nordicom, S. 171-182. (Publikation auch auf Japanisch). DOWNLOAD

Künzler, M., Puppis, M., Schweizer, C., Studer, S. (2015): Das Projekt Regulierungs-Monitoring: Solide Wissensgrundlagen für medienpolitische Weichenstellungen. In Leonarz, M. (Hrsg.), Medienpolitik als Daueraufgabe. Baden-Baden: Nomos, S. 97-128.

Wassmer, C., Schweizer, C., Studer, S., Leonarz, M. (2015): Im Auftrag der Politik. Wissenschaft zwischen Erwartungsdruck und Forschungsfreiheit. In Leonarz, M. (Hrsg.), Medienpolitik als Daueraufgabe. Baden-Baden: Nomos, S. 321-342.

Schweizer, C. (2013). Regulating new Bottlenecks of Digital Television Distribution. An Analysis of the Policy Making Process in Switzerland. In Löblich, M., Pfaff-Rüdiger, S. (Hrsg.), Communication and Media Policy in the Era of Digitization and the Internet. Theories and Processes. Baden-Baden: Nomos, S. 107-118.

 

Forschungsberichte

Puppis, M., Schweizer, C. (2015): Service public im internationalen Vergleich. Forschungsbericht zuhanden des BAKOM. DOWNLOAD

Studer, S., Schweizer, C., Puppis, M., Künzler, M. (2014): Die schweizerische Medienlandschaft. Forschungsbericht zuhanden des BAKOM. DOWNLOAD

Künzler, M., Puppis, M., Schweizer, C., Studer, S. (2013): Medienförderung. Forschungsbericht zuhanden des BAKOM. DOWNLOAD

Künzler, M., Puppis, M., Schweizer, C., Studer, S. (2013): Finanzierung des öffentlichen Rundfunks. Forschungsbericht zuhanden des BAKOM. DOWNLOAD

Künzler, M., Puppis, M., Schweizer, C., Studer, S. (2013): Zulassung Privatrundfunk. Forschungsbericht zuhanden des BAKOM. DOWNLOAD

 

Andere Publikationen

Jarren, O., Schweizer, C. (2015): From Public Value to Common Goods. In ORF (Ed.): Where? Public Value Report 2014/15, p. 10-11. LINK  

Studer, S., Schweizer, C. (2015): Public money for media: how independent is the French press? globaliznow.com

Schweizer, C. (2014): Twitter-Feeds und Haushaltsabgabe: Der öffentliche Rundfunk im Um- und Aufbruch. Jahrestagung der SGKM 11. bis 12. April 2014 in Zürich. Rundfunk & Geschichte 40, p. 79. 

Schweizer, C., Puppis, M., Künzler, M., Studer, S. (2014): Public Funding of private Media in Europe and Overseas. LSE Media Policy Brief, Vol. 11.  LINK

Puppis, M., Studer, S., Schweizer, C., Künzler, M. (2014): Mit Subventionen zu neuen Ufern. Presse- und Medienförderung in Europa. In: Medienwoche of April 22, 2014 & European Journalism Observatory of April 25, 2014. LINK

Schweizer, C. (2014): Wenn Zeitungen über Öffentlich-Rechtliche schreiben.  carta.info

VORTRÄGE & MODERATION

 

Moderation

Chair and Diskutantin des Panels “Media governance II” an der Jahreskonferenz der IAMCR, Communication Policy & Technology Section und Global Media Policy Working Group, Oregon, 20.-24.6.2018.

Chair des Panels “Media, Football (soccer) and Beyond” an der Jahreskonferenz der IAMCR, Media & Sports Section, Oregon, 20.-24.6.2018.

Chair des Panels “Public Service Media vs. State Media and the EU’s media laws”. Workshop zu “Future of Public Service Media in Europe: Freedom, independence, and media relations with the state”, London School of Economics and Political Science, 2.12.2016.

Moderation eintägiger Workshops zu Social Media (7.9.2015), Berichterstattungsfreiheit (28.10.2016), und Vertrauen in Medien und Politik (9.9.2017) mit eingeladenen Redner*innen. Finanziert von der Ulrich Saxer Stiftung zur Förderung des publizistikwissenschaftlichen Nachwuchses in der Schweiz.

 

Eingeladene Vorträge: Wissenschaft

Public service media as commons? A comparative analysis. Vortrag an der Simon Frasier University, Vancouver, Canada, 18.6.2018.

Surviving the "networked" Post-Network-Era. A Comparison of Western Public Service Media. Forschungsseminar des Instituts des IPMZ, UZH, 18.12.2017.

Public Service Media Organisations as Commons? Findings of a Comparative Research Project. Communication Culture & Media Research Seminar, University of Salford, 3.5.2017.

Der Pressediskurs über die Zukunft des öffentlichen Rundfunks – ein ländervergleichendes Forschungsprojekt. Forschungsseminar, Institut für Computerlinguistik, UZH, 03.03.2015.

Public Service Media as Commons – theoretical considerations and empirical outlook. Forschungsseminar, School of Media and Communications, University of Leeds, 26.11.2014.

Public Service Media as Commons – theoretical considerations and empirical outlook. CaMARG Forschungsseminar, University of Loughborough, 16.10.2014.

 

Eingeladene Vorträge: Medienindustrie

Service Public Medien in Westeuropa und Übersee. Parlamentarische Gruppe “Journalismus & Demokratie”, zur Vorbereitung einer Plenarsitzung zum Service public, Bern, 6.3.2017.

Public Service Media in Western Europe and Overseas. Findings of a Research Project for the Federal Office of Communications. LSE Media Policy Project, Interner Event zu Public Service Media an der London School of Economics and Political Science, 13.11.2015.

Public Service – ein internationaler Vergleich. Bundesamt für Kommunikation, Biel, 15.09.2015.

Medienförderung im Vergleich: Ergebnisse des Regulierungsmonitoring 2012/2013. Eidgenössische Medienkommission, Bern, 20.09.2013 (mit M. Puppis).

Regulierungsmonitoring 2012/2013. Bundesamt für Kommunikation, Biel, 27.08.2013 (mit M. Puppis, M. Künzler, und S. Studer).

Regulierungsreformen in Australien und Neuseeland. Interner Workshop zu PSM Online für das Bundesamt für Kommunikation, Universität Zürich, 18.1.2012.

 

Vorträge auf Konferenzen (seit Januar 2016) 

How to reach the young audience? Interviews with Public Service Media officials in Switzerland before and after the attack on the license fee (“no billag”). Konferenz der ECREA, Media Industries and Cultural Production Section, Lugano, 31.10.-3.11.2018 (mit J. Burger and S. Ostertag).

Young People vs. Public Service Broadcasting? On the role of young audiences in broadcasting policies and politics in Switzerland. Beitrag eingereicht für die Konferenz der RIPE zu "Unviersalism and Public Service Media", Madrid, 18.-20.10.2018 (mit J. Martellosio).

Applying the Commons to the Media: A research overview on a fragmented field of study. Beitrag eingereicht für IASC-Konferenz "Celebrating Commons Scholarship" in Washington DC, 5.-6.10.2018.

Lessons learnt from "No Billag": How direct-democratic Switzerland dealt with a popular initiative that wanted to abolish public service media. Post-Konferenz "Public Service Media in a time of global reordering" nach der Jahreskonferenz der IAMCR, Eugene OR, 25.6.2018.

Artistic gymnastics in Switzerland: Why media professionals struggle with a sport that is “in the nations’ DNA”. Jahreskonferenz der IAMCR, Media & Sports Section, Oregon, 20.-24.6.2018.

Auf der Suche nach dem «Media Commons»: Über die Schwierigkeit, die «Theorie der Commons» in der deutschsprachigen Kommunikationswissenschaft zu verorten.  Pre-Conference «Neue Theorien (in) der Kommunikationswissenschaft», vor der Jahreskonferenz der DGPuK, Mannheim, 8.5.2018.

Analyzing Europe’s most giant neighbor: How the regulation of audiovisual content in China shapes the countries’ “cultural border” to the West. Jahreskonferenz der SGKM, Lugano, 12.13.4.2018 (mit Z. Li, T. Zhuo).

Randsportart trotz spektakulärer Sprünge: Warum die Medien das Kunstturnen vernachlässigen, und wie die Turnerinnen sich über Social Media selbst medialisieren. Jahreskonferenz der DGPuK-Fachgruppe Mediensport & Sportskommunikation, Hamburg, 25.-26.9.2017.

Encouraging and hindering content production and distribution: A document analysis of the Chinese Governments’ media policy announcements. Gemeinsamer Workshop der ECREA Communication Law & Policy, and Media Industries and Cultural Production Section zu «Future of Media Content: Interventions and Industries in the Internet Era», Norwich, 15.-16.9.2017 (mit Z. Li, and T. Zhuo).

Public Sphere along the Balkan Route? How Serbia, Hungary, and Germany discuss the Migration Crisis. Jahreskonferenz der IAMCR, Crisis, Security and Conflict Communication Working Group, Cartagena, 16.-20.7.2017 (mit G. Horvath, T. Stolic, S. Vico).

Humanitarianism vs. Security alongside the Balkan route: How Serbia, Hungary, and Germany perceive the Stream of Migrants. Political Communications Section der British Political Studies Association, Konferenz zu “Political Communication in the Age of Crisis”, London, 13.12.2016. 

Humanitarianism vs. Security alongside the Balkan route: How Serbia, Hungary, and Germany perceive the Stream of Migrants. Konferenz der ECREA, Media & Democracy Section, Prag, 9.-12.11.2016 (mit G. Horvath, T. Stolic, S. Vico).

PSM Governance in Europe and Overseas: A comparison of remit, funding, and offer in 18 media systems. Konferenz der ECREA, Communication Law & Policy Section, Prag, 9.-12.11.2016 (mit M. Puppis).

The Perks of being a Big Node: PSM remit, funding and offers from a Network Perspective. Konferenz der RIPE zu «PSM in the Networked Society», Antwerpen, 22.-24.9.2016 (mit M. Puppis).

How PSM Policies enable traditional and new forms of Collective Action. Jahreskonferenz der IAMCR, Public Service Media Section, Leicester, 28.-30.7.2016.

Regulating Public Service Media in a New Changing Media Ecology: A Comparative Analysis of 18 Media Systems. Jahreskonferenz der ICA, Panel “Public Service Media” gesponsort von der Polnischen Gesellschaft für Kommunikation, Fukuoka, 9.-13.6.2016 (mit M. Puppis, L. Castro Herrero).

Mission, Funding, and Use of PSM in a Changing Context. A Comparison of 18 Western Media Systems. Jahreskonferenz der SGKM, Fribourg, 8.-9.4.2016 (mit M. Puppis).

How to Serve a Young Audience? Interviews with Public Service Media Officials in Switzerland. Jahreskonferenz der MeCCSA, Policy Network, Canterbury, 6.-8.1.2016 (mit S. Ostertag).