IKMZ People: New Members and New Positions

New People


 

Portrait

Judith Keemss

Judith Keemss ist seit den 01. Juni 2022 wissenschaftliche Assistentin und Doktorandin in der Abteilung «Politische Kommunikation» bei Prof. Dr. Thomas Zerback und wird in Forschung und Lehre für das IKMZ tätig sein.
Im Anschluss an ihr Bachelorstudium im Fach Psychologie an der Universität Hamburg studierte sie Psychologie mit Schwerpunkt Politische Kommunikation und Medien im Master an der Universität Koblenz-Landau. Sie war bereits in verschiedenen (internationalen) Projekten als studentische Hilfskraft beschäftigt und verbrachte während ihres Masterstudiums ein Semester an der University of Haifa, Israel, um dort Friedens- und Konfliktmanagement zu studieren. Im Rahmen ihrer Masterarbeit führte sie ein Experiment zu den Auswirkungen differenzierter Medienberichterstattung über den Nahost-Konflikt auf Antisemitismus in Deutschland durch.

Wir heissen Judith Keemss herzlich willkommen am IKMZ!

 


 

Portrait

Franziska Fecher

Dr. Franziska Fecher ist seit dem 1. Juni 2022 am IKMZ als Studienberaterin beschäftigt und ist seither Teil des Teams Studium und Lehre. Zu ihren Aufgaben gehören die Beratung der Studierenden und die Unterstützung der Studienadministration.
Franziska hat Lateinamerika- und Altamerikastudien, sowie Altamerikanistik und Ethnologie in Bonn studiert und in Prähistorischer Archäologie an der UZH promoviert. Neben der Anstellung am IKMZ arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin am Institut für Archäologie. Zuvor war sie unter anderem am Museum Rietberg und dem Deutschen Archäologischen Institut beschäftigt und hat an verschiedenen Forschungsprojekten in Deutschland, Mexiko und Honduras teilgenommen.

Wir heissen Franziska Fecher herzlich willkommen am IKMZ!

 

New Positions


 

Portrait

Lukas Tribelhorn

Lukas Tribelhorn started his new position as a research assistant and PhD student in the Media Use & Effects division under Prof. Dr. Thomas N. Friemel in February.
During his BA and MA studies in Media and Communication Science at the UZH, he already benefited from various employments as student research assistant in the science communication and political communication divisions under Prof. Dr. Schäfer and Prof. Dr. Zerback. Additionally, he supports the project "Covid-Norms” and is developing educational tools for the project “Digital Meal”.
In his PhD he will be researching the effects of social media use on adolescents’ perceptions of social reality and how this impacts their health behaviour. To study these effects the methodological focus will be on longitudinal analysis and data will be collected through surveys, data donations or usage tracking, and other innovative methods. He has been accepted into the UZH Digital Society Initiative’s Excellence Program and will thus also benefit from many valuable interdisciplinary perspectives.