Covid-19 Edition des „Wissenschaftsbarometer Schweiz“

Illustration Wissenschaftsbarometer

Die Covid-19-Edition des „Wissenschaftsbarometer Schweiz“ ist erschienen, die das IKMZ in Zusammenarbeit mit der Universität Münster durchgeführt hat. Das Wissenschaftsbarometer Schweiz untersucht die Einstellungen die Schweizer Bevölkerung zu Wissenschaft und Forschung und wo sie sich über derartige Themen informiert. 

Die Sonderbefragung zum Thema Covid-19 zeigt, dass das Vertrauen der Schweizer Bevölkerung in und das Interesse an Wissenschaft und Forschung während der Corona-Pandemie gestiegen ist und auch die Zustimmung zur staatlichen Förderung von Wissenschaft nach wie vor hoch ist. Die Schweizer Bevölkerung ist zudem mehrheitlich der Meinung, dass sich die Wissenschaft in Öffentlichkeit und Politik einbringen sollte. Die Ergebnisse der Sonderedition der Covid-19-Edition zeigen aber auch, dass 27 Prozent der befragten Personen finden, dass die Corona-Pandemie in ihrer Wichtigkeit überbewertet wird und 21 Prozent glauben, dass die Anzahl der Todesopfer von Covid-19 durch Behörden absichtlich höher dargestellt werden.


Zur Medienmitteilung